Reihenzähler Armband: Strickhilfe aus Perlen selbst gemacht

Reihenzähler Armband: Strickhilfe aus Perlen selbst gemacht

Dieses Armband ist nicht nur schön, sondern auch sehr nützlich. Ohne das Strickstück aus der Hand legen zu müssen, um Striche und Zahlen auf einem Papier zu notieren oder irgendwelche kniffeligen Rädchen weiter zu drehen, kann man den kleinen Perlenring zum Reihenzählen über die Perlen am Handgelenk weiter schieben – über die kleinen Perlen für die einzelnen Reihen, durch die großen Perlen werden jeweils 10 Reihen markiert (genauere Erklärung siehe unten).

Das brauchst du um dir ein Armband selber herzustellen:

Reihenzähler Stricken

  1. 9 Perlen 12 – 14 mm. Die Löcher in den Perlen müssen so groß sein, dass das Lederband durchgefädelt werden kann. Es können einfache Holzperlen oder kunstvolle Schmuckperlen sein. Du kannst auch welche selber machen z.B. aus Fimo.
  2. 9 Perlen 8 mm, evtl. noch Perlen zum dazwischen fädeln, zum Verschönen.
  3. 1 Lederband 1 – 2 mm dick, so dass es durch die Perlenlöcher passt.
  4. ca. 15 Rocailles 2 mm.
  5. ca. 15 Rocailles 4 mm.
  6. dünner Elastic-Faden, evtl. Nylonfaden (muss durch die 2mm Perlen passen).
  7. 2 Quetschperlen (oder man verknotet die Fäden).
  8. 1 Verschluss (Klemmverschluss für Lederband).
  9. 2 Anhänger oder etwas Silberdraht, 2 Karabiner, ein paar Perlen.
  10. Schere und Schmuck-Flachzange.

Reihenzählarmband

Und so wird‘s gemacht:

Vom Lederband 2 ca. 20 cm lange Stücke abschneiden. Jeweils ein Ende der beiden Bänder in den Klemmverschluss legen und mit der Zange fest zudrücken, sodass die Lederbänder nicht mehr herausgezogen werden können. Nun auf ein Band die 9 kleinen Perlen fädeln. Dabei in der Mitte eventuell eine besondere oder andersfarbige Perle fädeln, oder ganz kunterbunt… so wie es euch gefällt.

Auf das andere Lederband die großen Perlen fädeln. Evtl. die Lederbänder noch etwas kürzen, je nach Handgelenkdicke. Falls das Band zu lang ist, kann man auch, wie bei dem Bild oben, später noch einen Knoten zum Verkürzen ins Band machen. Die beiden Enden der Lederschnüre an der anderen Seite des Klemmverschlusses befestigen.

Für die Zählringe nun auf die Elasticschnur ca. 11-13 kleine Rocailles fädeln. Der Perlenring sollte leicht, aber nicht von selbst über die 8mm Perlen rutschen. Die Perlenschnur nun um das Lederband mit den kleineren Perlen legen und die Enden des Fadens gegeneinander durch die Quetschperle fest ziehen und mit der Zange gut zudrücken. Falls man keine Quetschperlen hat, kann man den Perlenring auch fest verknoten.

Beim Perlenring für die dicken Kugeln genauso vorgehen. Hierfür benötigt ihr ca. 13-14, 4mm Rocailles. Diese Perlenschnur um das Lederband mit den dicken Perlen befestigen. Nun an jeder Seite einen Anhänger befestigen. Durch die Anhänger am Anfang und Ende des Armbands kann man sich besser merken an welcher Seite man mit dem Zählen angefangen hat. Falls ihr die Anhänger selber herstellen wollt, einfach ein paar Perlen über den Silberdraht fädeln und am Karabiner befestigen. Fertig ist das Armband.

Und so funktioniert’s:

Nach jeder gestrickten Reihe schiebt man nun den Perlenring um eine kleine Perle weiter (merken, an welcher Seite man mit dem Zählen angefangen hat). Am Ende angekommen, schiebt man nach dem Stricken der nächsten Reihe, für die 10. den Perlenring über die erste dicke Perle. Nun geht‘s über die kleinen Perlen zurück… Am Ende kommt die 2. dicke Perle dran für die 20. Reihe… Eigentlich ganz einfach.

Besucher, die diese Seiten fanden, suchten auch:

reihenzähler armband anleitung | reihenzähler armband | reihenzähler stricken Anleitung | armbänder selber machen | reihenzähler stricken | armband stricken | perlen armband selbstgemacht | perlen armband selber machen | armbänder stricken | stricken reihenzähler | 

2 Kommentare

  1. Geniale Idee! Das werde ich sehr gerne ausprobieren, danke für den Tipp

    Liebe Grüsse
    Mia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*