Gemeinsam Stricken: Stricken als Gemeinschaftserlebnis

Gemeinsam Stricken: Stricken als Gemeinschaftserlebnis

Stricken ist nicht nur ein Hobby, das man mit Genuss allein in seinem „stillen Kämmerlein“ ausüben kann – Stricken ist in hohem Maße gemeinschaftsfähig.

Immer mehr Strick-Treffs, StrickCafés werden angeboten und auch neue kreative Ideen wie „Zugsocking„, wo man sich zu einer gemeinsamen Eisenbahnfahrt trifft, die dann strickender Weise erlebt wird, werden geboren. In diesen Gruppen können Muster, Tricks und Tipps ausgetauscht werden. Anfängern kann Hilfestellung gegeben werden und geübte StrickerInnen können sich nebenher problemlos unterhalten, wenn das Muster nicht allzu kompliziert ist.

Ebenfalls finden immer mehr gemeinschaftliche Strick-Aktionen statt. So können auch in relativ kurzer Zeit große Strickprojekte verwirklicht werden, für die Einzelne sehr lange Zeit benötigen würden. Da sich in diesen Gemeinschaftsprojekten viele StrickerInnen einbringen, fallen diese Arbeiten durch ihre bunte kreative Vielfalt auf. Durch die neuen Medien können diese Projekte auch überregional stattfinden. Übers Internet können nicht nur MitstrickerInnen gefunden werden, der Fortgang der Gemeinschaftsarbeit kann problemlos protokolliert werden, sodass alle Beteiligten immer auf dem neuesten Stand der Arbeit sind. So kann die Motivation sehr hoch gehalten werden und auch ein schneller unkomplizierter Austausch bei Fragen, Problemen, etc. ist möglich.

Als Beispiele möchte ich hier zwei Gemeinschaftsprojekte nennen:

  1. Das Projekt des Kölner Selbsthilfe e.V. mit der Künstlerin Ute Lennartz-Lembeck:

    „Wir stricken ein Tipi – Wer strickt mit?“. Aus 1000 Strick- oder Häkel-Quadraten (15 x 15 cm) wird ein mindestens 4 qm großes Tipi erstellt. Aktuelle Informationen können hier abgerufen werden.

    http://raumverstrickungen.de/raumverstrickungen.html
    https://www.facebook.com/Raumverstrickungen?ref=hl

    Stricken Tipi Zelt

    Mein Beitrag fürs Tipi-Zelt

  2. Das diesjährige Projekt „Bunter Plunder“ der Internationalen Sockenstrickvereinigung Hechingen-Hohenzollern e.V.. Gestrickt wird ein Gedächtnisspiel mit immer 2 gleichen Strickstücken. Diese werden nach Beendigung des Gemeinschaftswerks an Kitas oder Senioreneinrichtungen abgegeben. Der Erlös der Aktion geht an SWR/SR Herzenssache – Hilft Kindern:

    Infos hierzu:

    http://www.sockenstrickervereinigung.de/
    http://www.der-werkstatt-laden.de/Modeschmuck-Kurs_Socken-Kurs_Monika_Schneider_Schorndorf.html

    Bunter Plunder

    Mein Beitrag für den Bunten Plunder

Besucher, die diese Seiten fanden, suchten auch:

fingerpuppen stricken | stricken | strickaktionen | Anleitung für Handpuppen und Fingerpuppen gratis | 

5 Kommentare

  1. Eine tolle Idee der Information und das nicht nur, weil gerade „unser“ Bunter-Plunder am Laufen ist. Der vermehrt sich rasant und nicht zuletzt ist dies ein Verdienst von stricklinge. Danke und weiter viel Erfolg!

  2. Sehr geehrte Damen (Herrn) Ich bin auf der Suche nach selbstgestrickten Socken. Ich lebe auf dem Land und bin von Kind auf mit selbstgestrickten Socken bestueckt worden nun habe ich niemand der mir welche strickt.Danke

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*