Seife einfilzen – Anleitung für die “Soap in a coat”

Seife einfilzen – Anleitung für die “Soap in a coat”

Eingefilzte Seifenstücke

  • fühlen sich gut an
  • sehen schön aus
  • sind sparsam im Verbrauch
  • sparen den Waschlappen
  • sind gleichzeitiges peeling
  • auch Seifenresten können verwertet werden.
  • reinigen auch äußerst stark verschmutzte Hände (z.B. nach Gartenarbeit, Fahrradreparatur, Malerarbeiten) ganz schonend sauber.

Das brauchst du dafür:

  1. Seifenstücke oder Seifenreste
  2. Filzwolle in verschiedenen Farben
  3. Seifenlauge
  4. Kordeln aus Wolle/Baumwolle
  5. Kunststoff-Tablett oder Wasserdichte Unterlage
  6. Handtücher

Seife einfilzen: Das brauchst du dafür

So wird‘s gemacht:

Alle „Zutaten“ bereit stellen. Für die Seifenlauge warmes Wasser in eine Schüssel geben und etwas Seife hinein.

Kordeln kannst du superschnell und gleichmäßig mit einem Mixer herstellen. Die gleichlangen Wollfäden (Länge = 2 1/2 mal die Länge, die die Kordel zum Schluss haben soll) an den Enden zusammen knoten; ein Ende in eine Türklinke einhängen; das andere Ende in einen Knethaken des Mixers. Die Schnur spannen und den Mixer einschalten. Schnell drehen sich nun die Fäden umeinander; das Schnurende am Mixer mit dem an der Türklinke zusammen knoten und zu einer Kordel glatt streichen.

Du wickelst ein Stück Seife, oder auch Seifenreste in ein Stück Filzflies ein. Für ein Muster zerfaserst du, am besten vorher da das mit nassen Fingern nicht gut geht, etwas Filzwolle und legst sie in verschiedenen Richtungen um das Seifen-Filz-Paket. Falls du zum Aufhängen eine Kordel an der Seife möchtest, wird diese mit eingepackt. Dazu am Besten die Kordelenden zusammen knoten. Die Seife muss überall gut mit Wolle eingepackt sein.

Anleitung: Seife Einfilzen

Nun wird das Päckchen in das Seifenwasser getaucht und zuerst die Wolle für das marmorierte Muster schön glatt gedrückt und gestrichen. Damit die Wolle nicht verrutscht ist es gut die Hände etwas einzuseifen und mit den Seifenhänden die Wolle vorsichtig an das verpackte Seifenstück drücken. Dann wird das Seifenstück, wie beim Hände waschen, zwischen den Händen bewegt. Dabei verfilzt die Wolle langsam. Dies wird so lange gemacht bis die Filzwolle fester und verfilzt ist, und eng um das Seifenstück liegt. Falls nötig noch etwas Wasser dazu geben. Falls sich zu viel Schaum bildet, das Seifen-Filz-Päckchen zwischendurch kurz unter fließendes klares Wasser halten. Wenn die Wolle genügend verfilzt ist, wird die Seifenlauge mit klarem Wasser ausgewaschen und das Stück zum Trocknen gelegt.

Besucher, die diese Seiten fanden, suchten auch:

seife filzen | seife umfilzen | seife filzen anleitung | seife einfilzen anleitung | seifen filzen | seife umfilzen anleitung | seifen einfilzen | seifen filzen anleitung | filzen seife | seifenfilzen | 


Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn!

8 Kommentare

  1. Hier weiß jemand, wie man etwas anschaulich vermittelt. Danke!

  2. Sehr gut erklärt, vielen Dank!

  3. gertrud
    Ich finde die Anleitung sehr gut, habe in meinem Beruf mit Kindern immer wieder gerne und oft gefilzt, denn die Kinder haben sofort ein Erfolgserlebnis und können sehr kreativ sein. Dazu kommt noch das Kinder sehr gerne mit Wasser pritscheln und dies können sie beim Filzen auch im Winter.

  4. Habe heute mit dem Einfilzen von Seife begonnen und bin erfreut wie gut es funktioniert dank der guten
    Anleitung. Vielen Dank dafür!

    Maria

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*