Anleitung für gehäkelte Spinne – z.B. für Halloween

Anleitung für gehäkelte Spinne – z.B. für Halloween


Diese Riesenspinne kannst du z.B. als Deko für Halloween häkeln, oder für deinen Gartenzaun, oder für Strickgraffiti, oder… Durch ihr freundliches Aussehen eignet sie sich vielleicht auch als „Therapiespinne“ bei Spinnenangst 😉

Wem die Spinne nicht gruselig genug ist kann sie auch aus Schwammwolle häkeln.

Anleitung: Das benötigst Du zum Spinne häkeln:

  • schwarze Wolle für Nadelstärke 3 – 4; für Outdoorzwecke Acrylwolle
  • Wollrest in leuchtender Farbe, evtl. Neonfarbe
  • eine Häkelnadel Nr. 3 1/2 oder 4
  • Nähnadel zum Zusammen- und Fäden vernähen
  • etwas Füllwolle
  • evtl. Strickliesel oder Strickmühle
  • evtl. 2 Wackelaugen

Der Kopf der Spinne:

Eine Schlaufe bilden wie üblich beim Beginn des Häkelns, aber die Schlaufe nicht festziehen, sondern in den Fadenring unterhalb der Schlaufe die um die Häkelnadel liegt 1 Luftmasche und 8 feste Maschen häkeln. Den Fadenring festziehen, indem du am Fadenende ziehst. Die Runde mit einer Kettmasche in die Luftmasche am Rundenbeginn schließen.

2. Runde: 1 Luftmasche, dann in jede feste Masche 2 feste Maschen arbeiten; Die Runde mit einer Kettmasche in die Luftmasche am Rundenbeginn schließen.

3. Runde: 1 Luftmasche, dann feste Maschen häkeln, dabei in jede 2. feste Masche der Vorreibe 2 feste Maschen arbeiten; Die Runde mit einer Kettmasche in die Luftmasche am Rundenbeginn schließen.

4. Runde: wie Runde 3.

Der Kreis hat nun einen Durchmesser von ca. 4,5 cm.

Den Faden abschneiden, aber die Schlaufe der letzten Masche stehen lassen – die benötigen wir später wieder. Den Anfangsfaden vernähen.

Ein zweites Teil genau so arbeiten.

Nun werden die beiden Teile gegeneinander gelegt. Die Häkelnadel durch die beiden Schlaufen der letzten Maschen stechen, den Faden des Garns durchziehen und beide Kreise mit festen Maschen zusammen umhäkeln indem die Nadel immer durch beide Randmaschen der Kreise eingestochen wird. Jeweils nach ca. 1/4 Kreisumrundung 2 feste Maschen in die Masche der Vorrunde häkeln.
Bevor die Kreise ganz geschlossen sind etwas Füllwatte (für draußen Synthetik oder die abgeschnittenen Fadenreste) zwischen die beiden Kreisen stecken damit der Körper etwas dicker wird.

Der Körper der Spinne:

Den Spinnenkörper wie den Kopf arbeiten. Die 2 Kreise sollten allerdings einen Durchmesser von ca. 7,5 cm haben. Dazu ab Runde 4 weiter feste Maschen häkeln und dabei in jede 3 – 5 feste Masche 2 feste Maschen häkeln. Die Kreise sollten flach auf dem Tisch liegen ohne sich zu wellen, weil zu viele Maschen verdoppelt wurden, oder sich der Rand nach oben zieht, weil zu wenig Maschen verdoppelt wurden. Das kann je nach Wolle und Häkelart unterschiedlich ausfallen.

Der Kopf und der Körper werden fest aneinander genäht. Auf den Kopf kannst du 2 Wackelaugen kleben oder mit weißer Wolle 2 Augen aufsticken.

Das Kreuz auf dem Spinnenrücken:

In einer leuchtenden Farbe, auch Neon, eine Luftmaschenreihe mit 6 Luftmaschen häkeln und eine mit 8 Luftmaschen. Diese über Kreuz auf dem Rücken der Spinne festnähen.

Die Spinnenbeine:

8 x 15 Luftmaschen anschlagen; eine Reihe feste Maschen häkeln. An der Stelle, an der das Bein etwas abgeknickt sein soll 3 Maschen in eine Masche häkeln.

oder

Mit der Strickliesel oder Strickmühle 8 ca. 7 – 8 cm lange Beine fertigen.

Die Beine am Körper festnähen. Fertig ist die gehäkelte Riesenspinne:

Spinne häkeln

Besucher, die diese Seiten fanden, suchten auch:

amigurumi spinne häkeln | spinne häkelanleitung kostenlos | spinne häkeln anleitung | spinne häkeln kostenlos | 


Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*