Wieder salonfähig – die Häkelkrawatte [Anleitung]

Das hatten wir doch schon mal – ca. 40 – 45 Jahre her, da haben wir als junge Mädels für unsere Freunde Krawatten gehäkelt. Und nun, seit dem die Männer selber häkeln, ist sie wieder in – die Häkelkrawatte.

An alte Zeiten zurück erinnert dachte ich, das musst du doch auch mal wieder probieren. Irgendwie konnte ich mich entsinnen, dass wir damals mit langen dünnen Nadeln tunesische Muster gehäkelt haben. An deren Einzelheiten konnte ich mich allerdings nicht mehr erinnern, aber in einem Häkelbuch und im Internet bin ich dann schnell fündig geworden. Nach den wohl üblichen Anfangsproblemen mit einem geraden Rand kann sich das Ergebnis nun aber sehen lassen.

Hier ist meine Häkelkrawatte!

Häkelkrawatte

Das brauchst du:

  • 1 Knäul Baumwolle für Nadelstärke ca. 3. Ich habe Mille Fili verwendet.
  • 1 Häkelnadel ohne Griff

Häkelkrawatte Anleitung:

13 Luftmaschen anschlagen. In die 2. Masche von rechts einstechen und den Faden durch die Luftmasche ziehen und die Schlinge auf der Nadel lassen. Dies bei jeder Luftmasche wiederholen, sodass du am Ende 13 Schlingen auf der Häkelnadel hast. Beim tunesischen Häkeln wird die Arbeit nicht gewendet, man häkelt nur von einer Seite. Nun werden die ganzen Schlingen von der Nadel abgemascht. Du holst den Faden mit der Häkelnadel und ziehst ihn durch die 1. Masche auf der linken Seite. Dann holst du den Faden erneut und ziehst ihn immer durch 2 Schlingen bis du am Ende wieder nur am rechten Rand eine Schlinge auf der Nadel hast. Diese Schlinge ist die Randmasche.

Häkelkrawatte Anleitung

Nun musst du wieder 12 Schlingen auf die Nadel holen. Dazu ziehst du den Faden jeweils durch die gut erkennbaren senkrechten Schlingen des Maschenbildes. Du beginnst bei der 2. Masche und endest ganz am linken Rand. Es müssen immer mit Randmasche 13 Schlingen auf der Nadel sein. Dann wieder abmaschen; erst durch nur eine Schlinge (das ist ganz wichtig, sonst wird das Teil schief) und dann wieder immer durch 2 Schlingen.

Tipp: Achte darauf, dass die 1.Masche ganz links immer ziemlich eng abgemascht ist. Wenn sie groß gerät, entstehen kleine Löcher am linken Rand.

Nach 45 cm mit der Abnahme beginnen. Am Anfang des linken Randes den Faden statt nur durch die 1. Schlinge, durch die ersten beiden Schlingen ziehen. Am rechten Rand die letzten 3 Schlingen zusammen abmaschen. Am Anfang des linken Randes in der nächsten Reihe noch mal den Faden durch die ersten beiden Schlingen ziehen. Nun sind in der nächsten Reihe noch 11 Schlingen auf der Nadel. Diese Abnahme noch mal nach 2 Reihen wiederholen. Nun sind 9 Schlingen auf der Nadel. Nach ca. 52 cm Insgesamtlänge noch einmal abnehmen es sind nun immer 7 Schlingen auf der Nadel. Weiter häkeln und nach 145 cm die Arbeit beenden; den Faden abschneiden und durch die Masche am rechten Rand ziehen. Nun die Fäden vernähen.

Da sich die Krawatte einrollt, musst du sie schön gerade hinlegen, ein feuchtes Tuch darauf legen und trocknen lassen, oder auch vorsichtig auf niedriger Temperatur mit dem feuchten Tuch bügeln.

Wer noch weitere visuelle Unterstützung benötigt, findet diese unter diesem Link:

… oder in diesem Buch:

…und hier die Anleitung für die MyBoshi Häkelkrawatte:

Das Problem des Krawattenknoten kannst du mit diesen Hilfestellungen lösen:

So, und jetzt viel Spaß beim Nachhäkeln!

Besucher, die diese Seiten fanden, suchten auch:

krawatte häkeln anleitung | häkelkrawatte anleitung | krawatte selbst stricken | anleitung hackelkrawate | gehäkelte krawatte anleitung | strick krawatte anleitung | strickkrawatte anleitung | 


Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn!

13 Kommentare

  1. Very fun tie!! I guess great minds think alike 🙂

  2. LOVE this tie, would like to make it for a handicapped young man but need English instructions or how to get this translated, appreciate any help, thank you!

  3. Hi,
    schöne Anleitung. Hab schon eine Krawatte gehäkelt aber ganz normal mit wenden in jeder Reihe. Die tunesische Technik sieht im Resultat besser aus. Würde mir gern noch eine machen. Gibt es kein Video dazu? Das wär prima. Ich hab’s nicht so mit Anleitungen. Lieben Gruß

  4. Danke für diese tolle und gut verständliche Anleitung! Mein erstes Mal häkeln und es hat gut geklappt oder klappt noch immer…
    Meine erste gehäkelte Krawatte ist fast fertig und ich freue mich schon auf das Gesicht des Beschenkten!
    Danke und weiter so 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*