Apfel filzen – Anleitung für gefilzte Äpfel

Apfel filzen – Anleitung für gefilzte Äpfel

Einführung und Übersicht aller Filzanleitungen für Obst und Gemüse: Obst und Gemüse Filzen – Meine Anleitungen

Hier zeige ich euch wie man Äpfel filzen kann, die sich wunderbar als Spielzeug für die Puppenküche oder den Kaufladen eignen, oder einfach als Dekoelement!

Das benötigst du:

  1. Filzwolle in rot, grün, gelb… (Apfelfarben) und Filzwolle in braun oder dünne Wolle bzw. Baumwolle und Häkelnadel Nr. 3
  2. Seifenlauge (heißes Wasser und Seife)
  3. Kunststoff-Tablett oder wasserdichte Unterlage
  4. Filznadel
  5. Handtücher

Apfel Filzen – Benötigte Utensilien

Äpfel Filzen – Anleitung:

Aus Filzwolle eine Kugel formen, z.B. indem du ein Stück Wolle um einen Finger wickelst, das Wollgebilde vom Finger nimmst und die Enden in die Mitte stopfst. Nun diese kleine Kugel in rote Wolle „einpacken“, also die Kugel wie ein Päckchen mit dem Stück roter Wolle einwickeln. Dabei sollte die Form einer Kugel halbwegs erhalten bleiben. Je nachdem, wie groß der Apfel werden soll, das ganze noch entsprechend oft wiederholen. Dann etwas grüne oder gelbe Wolle zerfasern und als letzte Schicht über die Kugel legen. Das Gebilde in die Seifenlauge tauchen bis es sich vollgesogen hat. Die Filzkugel nun erst vorsichtig zwischen den Handflächen drücken, damit sich die äußere Wollschicht mit den inneren verbindet und dann anfangen die Kugel zwischen den Händen zu rollen. Falls das Rollen nicht mehr gut geht die Hände zwischendurch mit der Seifenlauge anfeuchten. Nach einiger Zeit spürst du wie die Kugel immer runder und fester wird. Wenn die Wolle richtig schön verfilzt ist wird die Seifenlauge unter fließendem Wasser aus der Kugel gewaschen und diese zum Trocknen gelegt.

Apfel Filzen – Schritt für Schritt Anleitung

Den Stiel und Blütenrest kannst du auch anfilzen oder aber anhäkeln und -sticken (was ich einfacher finde und bei mir schneller geht…aber das ist „Geschmackssache“).

Stiel und Blütenrest filzen:

Falls du den Stiel lieber häkeln möchtest übergehe diesen Abschnitt.

Für den Blütenrest nimmst du etwas braune Wolle die du zwischen zwei Fingern zu einer kleinen Kugel rollst. Diese kleine Kugel filzt du mit der Filznadel an dem Apfel an. Dazu mit der Nadel (Achtung die hat am Ende Widerhaken – nicht in die Finger stechen!) solange durch die braune Kugel in den Apfel stechen, bis diese fest mit dem Apfel verbunden ist. Falls der Blütenrest noch zu groß ist, wird er durch längeres einstechen immer kleiner. Wenn er zu klein ist einfach noch etwas braune Wolle dazu nehmen und anfilzen.

Für den Stiel nimmst du einen kleinen Strang brauner Wolle, legst ihn doppelt, tauchst das geschlossene Ende in Lauge (nicht das ganze Teil!) und filzt das feuchte Ende, zwischen den Fingern reibend/rollend, bis es fest wird. Mit dem trockenen Ende legst du den Stiel nun auf den Apfel, gegenüber dem Blütenrest, und filzt ihn mit der Nadel fest; also wieder solange mit der Nadel einstechen bis der Stiel fest am Apfel hält.

Stiel und Blütenrest häkeln:

Apfel-Stiel häkeln – so geht’s

Es wird mit dünner brauner Wolle (gerne auch Baumwolle) und Nadel Nr. 3 gehäkelt. Den Anfangsfaden etwas länger lassen, da wir den später für den Blütenrest benötigen. 4 Luftmaschen (Lfm) anschlagen, wenden, 1. Masche übergehen und dann in jede Lfm 1 Kettmasche (Km = Faden duch die Lfm holen und sofort durch die Masche auf der Nadel ziehen) häkeln. Den Faden in der gleichen Länge wie der Anfangsfaden ist, abschneiden und durch die Masche ziehen. Anfangs- und Schlussfaden in eine längere Nähnadel fädeln und senkrecht durch den Apfel ziehen – sehr fest ziehen und dann die Fäden mehrmals verknoten. Die Fadenenden als Blütenrest vernähen dann ins Apfelinnere ziehen und abschneiden.

Das Endergebnis: Gefilzte Äpfel

Besucher, die diese Seiten fanden, suchten auch:

apfel filzen anleitung | filz apfel | 


Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*